Veranstaltungen

18. Cup der guten Worte

26.01.16 | Kommentare deaktiviert

Poetry Slam Plakat

Der Alibizarr lädt Stars aus der deutschen Poetry-Slam-Szene und Lokalmatadoren aus Paderborn und Umgebung zum Literatur-Battle ein. 6 Minuten haben die Wortakrobaten Zeit, alles zu geben. Dabei gilt: Keine Hilfsmittel, nur selbstgeschriebene Texte, Kostüme nur für den, der sie immer trägt. Dabei geht es um die Gunst des Publikums, das die einzigartige Akustik im Raum für Kunst wieder einmal dafür nutzen kann, den Slam in eine Hexenküche zu verwandeln. Per Applaus, Jubel, Trampeln, Pfiffen und mit Einsatz ausliegender Rasseln und Klappern wird es darüber entscheiden, welcher oder welche der antretenden Slammer und Slammerinnen den Cup der guten Worte zu Recht verdient hat.




9. April 2016 um 20.00 Uhr
Raum für Kunst, Kötterhagen, Paderborn

Der Eintritt ist frei.
Ein Spendenhut wird seine Runde machen.


Anmeldung für Teilnehmende: alibizarr@gmx.de

Veranstaltungen

The Guts

29.12.15 | Kommentare deaktiviert

Der Alibizarr präsentiert:
The Guts – Rock live in der Kulturwerkstatt

The Guts machen Rock. Mal straight geradeaus, mal psychedelisch ausufernd, aber immer intensiv zelebriert die 1978 gegründete Band ihren speziellen Sound. Der entwickelte sich in über 30 Jahren auf der Bühne und im Probenraum aus vielfältigsten Einflüssen. Die Besetzung mochte sich dabei ändern, der Gründer der Band, Gitarrist, Sänger und Songschreiber Fred Franger, blieb jedoch immer seiner musikalischen Vision treu. The Guts stehen für Improvisation, Spielfreude und Kommunikation – das rockt.

16. Januar 2015 um 20:00 Uhr
Kulturwerkstatt Paderborn, Bahnhofstr. 64
Eintritt 7 €

Veranstaltungen

Hörspieltag 2013

02.06.13 | Kommentare deaktiviert

umsonst und draußen
29. Juni 2013, 14 bis 20 Uhr
im Riemekepark, Paderborn

Achtung!
Wegen des schlechten Wetters
verlegt in den Raum für Kunst
(Kamp 21 / Kötterhagen, Paderborn)

Beim Joggen, auf der Autobahn, im Zug, auf dem Sofa oder zum Einschlafen – Jeder wird seinen Weg gefunden haben, Hörspiele auf seine Art zu genießen.

Der Paderborner Alibizarr e.V. aber meint: Draußen hört man besser. Am 29. Juni ab 14 Uhr kann man live dabei sein, wenn Kinderhörspiele, Kurzhörspiele, Live-Hörspiele u.Ä. den Riemekepark in ein Open-Air-Wohnzimmer verwandeln. Mit der Familie, der Clique, dem Nachbarn von der Ecke oder allein und mit der Picknickdecke: Jeder ist eingeladen und bleibt nicht allein.
Und: Das Ganze ist umsonst.
Außerdem: Wer sich nichts mitbringen möchte, kann Speisen und Getränke vor Ort bekommen.

Also, Freunde: Wer das verpasst, hat gar nicht zugehört.

Playlist

14:00 – 16:00 Kinderhörspiele
16:30 – 17:30 Kurzhörspiele
17:30 – 18:30 macht. alle. gegen! die rheinischen Werberaufstände
18:30 – 20:00 Live-Hörspiel: Alice im Wunderland

Veranstaltungen

Urlaubspostkarten sind stinklangweilig – ein Aufruf.

25.06.12 | Kommentare deaktiviert

Der Urlaub beginnt: Man sitzt in der Sonne am Frühstückstisch oder läuft durch eine fremde Stadt, sonnt sich am Strand. Dann passiert es, und niemand ist davor sicher: Die obligatorische Urlaubspostkarte muss her. Was tun?

Sind wir mal ehrlich: Die meisten Urlaubspostkarten, die wir schicken, sind stinklangweilig. Rotzelangweilig. So langweilig, dass der Alibizarr meint: eigentlich hohe Kunst. Die hohe Kunst der Langeweile.

Aus diesem Grund rufen wir auf: Schickt uns eure langweiligsten Urlaubspostkarten.

Sucht eine Rosina-Wachtmeister-Gedächtnis-Impression, malt selbst den x-beliebigsten Strand oder sonst etwas, haut ein paar notwendige Zeilen dazu

– und ab dafür.

Aus allen eingesendeten Karten wählen wir aus:

* Die dämlichsten Motive

* Die langweiligsten Nachrichten

* Die ideenlosesten Gestaltungen

Am Ende winken kleine Preise, liebe Grüße oder gar eine Ausstellung. Es liegt ganz an eurer Einfallslosigkeit.

Einsendungen bitte bis zum 31.8.2012 an Alibizarr e.V., c/o Karsten Strack, Schulstr. 45, 33102 Paderborn…

Veranstaltungen

“Die Ameise der Kunst” Film von Peter Sempel

09.05.11 | Kommentare deaktiviert

Peter Sempel zu Gast im Raum für Kunst.

Samstag, 14. Mai 2011, ab 19:00 Uhr
Raum für Kunst
Kötternhagen/Kamp 21 Paderborn
Eintritt: 5,- €

Dauer: 90 min. (2. version: 3 Std.),
(von 2007 bis 2010)
Regie: Peter Sempel, Hamburg
—————————

Inhalt:
Ein Musikfilm in Collageform uebermit Jonathan Meese und Die Diktatur Der Kunst, viele kuenstler, tiere und musiken. Eine Reise durch verschiedene Kunstwelten, ohne Frage und Antworten…, wie eine malerei, musikmalereicomposition…

Musik: Peter Broetzmann, Einstuerzende Neubauten, Schubert, Antony&The Johnsons, Abwaerts, Mozart, Goldene Zitronen, JesusCorbacho/Flamenco, Razorheads, Manuel Klein, SpookyTooth, Yello, AsmusTietchens, Les Robespierres, Matthias Schuster, Mania D., Thomas Wydler, Scooter, Beethoven, Razorheads, Keine Zaehne Im Maul,AberLapalomaPfeiffen, Schumann, DORO, Nagorny Karabach, Rocko, The Icecreamchopsticks, Zoyt, Verdi, … dank an alle musiker!!…
-
Kuenstler: jonathan meese, daniel richter, herbert volkmann, degas-taenzerin; und viele bekannte und unbekannte kuenstler, ebenso tiere, wie alligatoren, geier, ameisen, pferde, kuehe, affen und giraffen…
-
Drehorte von hamburg bis yokohama (-triennale), berlin bis ny, zuerich, erlangen, buxtehude, miami-basel-art, everglades-suempfe, koeln, karlsruhe, l.a., cuxhaven, hameln, paris, bangalore, harburg, barcelona, kiel, wittstock, and you dont know where…

—————————
Jörg Schöning (Szene Hamburg, September 2010)
über die Premiere des Films “DIE AMEISE DER KUNST” im Hamburger Kunstverein

Veranstaltungen

Filmfestival “ueberMut” 24.3. – 3.4.2011

18.02.11 | Kommentare deaktiviert

Den Mutigen gehört die Welt. Das ist ein schöner Satz, der aber offenlässt, welche Welt gemeint ist. Die Welt, so wie sie ist? Oder die Welt, wie sie sein könnte? Die zehn Filme des Festivals ueber Mut belegen, dass Mut stets der Mut zur Veränderung des Bestehenden ist. Mut setzt voraus, dass man die Gegebenheiten kritisch betrachtet und für sich bestimmt: Etwas muss sich ändern.

Das Festival »ueberMut« tourt mit zehn Dokumentarfilmen durch 100 deutsche Städte. Es wird gemeinsam mit 19 überregionalen und rund 3.000 lokalen Kooperationspartnern realisiert. Nach jeder Vorstellung gibt es ein Publikumsgespräch, in dem Fragen gestellt und Eindrücke geteilt werden können.

Lokale Koordination: Linkes Forum Paderborn e.V.

Im Rahmen des Filmfestivals übernimmt der alibizarr e.V. zusammen mit dem Raum für Kunst e.V. und der AWO Kreisverband Paderborn e.V. die lokale Patenschaft für den Film

Die Zeit ihres Lebens
GB 2008, Regie: Jocelyn Cammack, 70 Min., Dok.,
DF / Audiodeskription / UT für Gehörlose

Donnerstag, 31. März 2011, 20.00 Uhr
Cineplex, Westernstr. 34, Paderborn

Inhalt: Wenn britische Intellektuelle im Altersheim leben, tun sie das mit Stil. In der Residenz Mary Feilding Guild erscheint man zum Essen in Kostüm und Anzug. Hier wohnen auch Alison, Hetty und Rose, zusammen 290 Jahre alt. Weiterhin zu arbeiten und an gesellschaftlichen Debatten teilzunehmen, ist ihr Lebensinhalt.

Friedlich, aufgeräumt, in einem großen Garten liegt das Mary Feilding Guild Seniorenheim. Morgens treffen sich draußen alte Damen zum Tai-Chi. Wer vorübergeht, könnte meinen, hier steht die Zeit still. Dabei ist das, was einige der Bewohner beschäftigt, überhaupt nicht weltfern. Als die Regisseurin Jocelyn Cammack zum ersten Mal mit der 102-jährigen Hetty Bower spricht, weiß sie, dass sie den Stoff für einen neuen Film gefunden hat – eine Utopie vom Alter, wie es sich vermutlich jeder wünscht.

Einlass für alle Vorstellungen 20:00 Uhr | Veranstaltungsende gegen 22:30 Uhr | Eintritt: 5,- Euro.

Festival Flyer zum Download

Veranstaltungen

ApeSuit-Conversations in der fabrik21

06.05.10 | Kommentare deaktiviert

Eine interaktive Kunstinstallation
von Jan Gerrit Strack & Kerstin Panhorst
14. Mai – 13. Juni 2010

Das 1964 geschriebene Buch Grapefruit: A Book Of Instructions And Drawings von Yoko Ono inspirierte den Autor Jan Gerrit Strack und seine Muse Kerstin Panhorst zu einer besonderen Kommunikationsform. Sie schreiben sich täglich Anweisungen (Instructions), die aus Gedanken- und Wortspielen entstehen – die ApeSuit-Conversations (übrigens eine liebevolle Verballhornung des französischen Wortes Aperçu).

Anweisungen, die vieles sein können – witzig, charmant, eindringlich, antreibend, aufreibend. Das erklärte Ziel der Künstler ist es, mit kurzen Anweisungen ein möglichst offenes Bewusstsein beim Publikum zu erzeugen, und jeden Einzelnen zu animieren seine Gedanken und Assoziationen kreativ umzusetzen. Da die Performance mitten im und mit dem Publikum stattfindet, darf jeder mitmachen und kann sich selbst ausprobieren. Zum Beispiel die Anweisung “Mathematical problem #1 – See an Angel” oder “G-String – Wear nothing else than a guitar string” bieten vielerlei Möglichkeiten sich auszudrücken.

Innerhalb des Projektes werden immer wieder befreundete Künstler und Laien gebeten, ihre Versionen der ApeSuit-Conversations in Kurzfilmen, Bildern und Exponaten/Skulpturen sowie Tanz und anderen darstellenden Künsten zu interpretieren. Damit entsteht eine Performance, die mit immer neuem Material rund um die Welt reisen wird.

Angelehnt an die Fluxusbewegung der sechziger und siebziger Jahre soll hier der Gedanke, ein bewusstes, kollektives Kunstwerk zu schaffen, weitergeführt werden. Die Ausstellung wächst stetig, sie ist wie ein organisches Wesen, das neue Objekte erschafft, gar neue Künstler hervorzubringen vermag und deshalb niemals wieder in gleicher Machart wiederholt werden kann. Was zählt, damals wie heute, ist die schöpferische Idee. Somit sind die ApeSuit-Conversations Kunstperformance in Idee und Ausführung im Allgemeinen als direkte Nachfolge dieser Bewegung und im Speziellen zum Werk von Yoko Ono zu sehen – ein Weiterdenken.

Der ApeSuit-Katalog mit 365 Anweisungen auf Deutsch und Englisch kann unter www.myspace.com/apesuit-conversations angefordert werden.

Veranstaltungen

Filmfestival „überMacht“ 22.–28.02.2010

20.02.10 | Kommentare deaktiviert

Filmfestival ueber MachtDas Festival »ueber Macht« tourt mit dreizehn Dokumentarfilmen durch 120 deutsche Städte. Davon werden in Paderborn 7 Filme gezeigt. Verbände und Nichtregierungsorganisationen (NGO) mit bundesweitem Netzwerk übernehmen als »Filmpartner« die Partnerschaft für je einen dieser Filme und organisieren beispielsweise einen Gesprächsabend mit Experten zu den Inhalten des Films, wobei sie auch ihre eigene Arbeit angemessen präsentieren können. Veranstalter: Linkes Forum Paderborn

Im Rahmen des Filmfestivals übernimmt der alibizarr e.V. zusammen mit dem Raum für Kunst e.V. und dem Kunstverein Paderborn e.V. die lokale Patenschaft für den Film

“Strange Cultures”
Samstag 27. Februar
20.00 Uhr
Cineplex, Westernstr. 34, Paderborn

Inhalt: Steve Kurtz ist Performance-Künstler, seine Arbeit dreht sich um das Thema Biotechnologie. In der Terrorfurcht nach dem 11. September erregt er die Aufmerksamkeit des FBI. Der Verdacht: Bio-Terrorismus. Kurtz drohen 20 Jahre Haft für den Besitz von Bakterien, die jeder frei über das Internet bestellen kann. »Strange Culture/Fremdkulturen« ist Teil einer internationalen Aktion, mit der sich bekannte Künstler wie Tilda Swinton mit Kurtz solidarisieren.

Regie: Lynn Hershman Leeson, USA 2007, 75 Min., Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln; FSK 12

Filmflyer zum Download
Festival Programm zum Download

Veranstaltungen

Slam im Raum für Kunst: Bilder

21.10.09 | Kommentare deaktiviert

Raum für Kunst, 17.10.2009

Fotos: Hans Tichi

Veranstaltungen

Viva la Videolette ~ Bilder

03.10.09 | Kommentare deaktiviert
« Previous Entries